Neue interdisziplinäre Patientenberatungsstelle

Erste Hilfe für Seele und Zähne

Chronische Kieferschmerzen, Prothesenunverträglichkeit, Knirschen oder Probleme nach der Eingliederung von Zahnersatz: In vielen Fällen stehen seelische Konflikte und Belastungen hinter Zahnbeschwerden und Behandlungsangst. Die bundesweit erste interdisziplinäre Patientenberatungsstelle „Seele und Zähne“ in Berlin hilft Betroffenen.


Patient in Patientenberatungsstelle

Patienten, die auch seelisch unter ihren Zahnproblemen leiden, können jetzt die Hilfe der fächerübergreifenden Patientenberatungsstelle „Seele und Zähne“ in Anspruch nehmen. © Sturti – iStockphoto


Zahnprobleme belasten die Seele, können Ängste auslösen und das Wohlbefinden beeinträchtigen. Und umgekehrt: Wer sich in einer schwierigen Lebenssituation befindet, im Alltag unter starkem Druck steht oder unter Ängsten leidet, spürt dies nicht selten auch an den Zähnen.

Bundesweit erstes Projekt dieser Art

Für Patienten, deren Beschwerden vermutlich psychosoziale Ursachen haben oder deren Zahnprobleme sie seelisch belasten, gibt es jetzt in Berlin die bundesweit erste Patientenberatungsstelle „Seele und Zähne“. Zahnärzte oder Psychotherapeuten können betroffene Patienten dorthin überweisen. Das Gemeinschaftsprojekt der Zahnärztekammer Berlin und der Psychotherapeutenkammer Berlin liefert kostenlose interdisziplinäre Hilfsangebote: Ein Team aus einer Zahnärztin und einer psychologischen Psychotherapeutin mit schmerztherapeutischer Qualifikation unterstützt Patienten professionell im Umgang mit ihren Problemen.

Bei welchen Problemen hilft die Patientenberatungsstelle „Seele und Zähne“?

Die Beratungsstelle richtet sich beispielsweise an Patienten mit chronischen Schmerzen im Kiefer-Gesichts-Bereich, Patienten mit Zahnbehandlungsangst oder solche, die unter einer Prothesenunverträglichkeit leiden. Auch bei Bruxismus, Zungen- und Schleimhautbrennen, Problemen mit der Bisslage oder der Eingliederung von Zahnersatz hilft die Anlaufstelle Betroffenen weiter.

Was passiert in der Beratung?

Innerhalb der Beratung können Patienten gemeinsam mit dem Therapeutenteam ihre Probleme und Zahnbefunde besprechen, Ängste darlegen und über Lösungswege nachdenken. Das Team informiert über Behandlungsmöglichkeiten, erklärt und beurteilt vorhandene Befunde und hilft bei der Suche nach spezialisierten Zahnärzten oder psychotherapeutischen Behandlungsangeboten. Auch der behandelnde Zahnarzt oder Psychotherapeut wird eingebunden: Ist der Patient einverstanden, erhält dieser eine Rückmeldung über die Ergebnisse der Beratung und eine Empfehlung für die weitere Behandlung.

Wie vermittele ich an die Patientenberatungsstelle „Seele und Zähne“?

Sie möchten einem Patienten die Beratungsstelle empfehlen? Über die telefonische Terminvergabe 030 89004400 können Sie den Kontakt zu „Seele und Zähne“ vermitteln. Weitere Informationen rund um das Angebot bietet die Patienten-Information.