Reduction Plan bei medentex

Nachhaltiges Investitionspaket

Ein firmeninterner "Reduction Plan" im Sinne der Nachhaltigkeit des Bielefelder Unternehmens medentex ist 2020 Anlass für Investitionen im sechsstelligen Bereich.


Ein firmeninterner „Reduction Plan“ im Sinne der Nachhaltigkeit des Bielefelder Unternehmens medentex ist 2020 Anlass für Investitionen im sechsstelligen Bereich. © medentex


„Es ist für medentex zum Grundsatz geworden, jeden unserer Schritte auf Nachhaltigkeit zu prüfen. Klimahysterie wurde zum Unwort des Jahres* 2019 gekürt. Zu Recht, denn die Dringlichkeit mit der wir alle handeln sollten, ist offensichtlich“, erklärt Geschäftsführer Christian Finke. Ein firmeninterner Reduction Plan des Bielefelder Unternehmens ist 2020 Anlass für nachhaltige Investitionen im sechsstelligen Bereich. Dabei steht die Energieeinsparung bei der vorgeschriebenen Klimatisierung, Belüftung und Beleuchtung im Fokus. Die Experten für dentale Services gehen das Thema Zukunft motiviert an: Projekte zur Reduzierung des Verpackungsmülls und die Modernisierung der betrieblichen Anlagen sind Teil ihrer Zukunftsinitiative. Innerhalb des Rentokil Initial Konzerns, dem medentex zugehörig ist, werden bereits ganze Fahrzeugflotten mit alternativen Antrieben getestet. Der Anspruch im dentalen Entsorgungsmarkt führend zu bleiben ist spürbar hoch.

Nachhaltigkeit: Top-Thema bei medentex

Das Geschäftsmodell der Bielefelder ist bereits seit mehr als 30 Jahren auf aktiven Umweltschutz ausgerichtet. Der Spezialist für Dentalabfälle bietet die fachgerechte Entsorgung von höchst umweltschädlichem Quecksilber an. In Kooperation mit einem Partner sorgt medentex dafür, dass 100 Prozent des Gefahrenstoffs der Umwelt fernbleiben. Da besonders Quecksilberdämpfe für die Gesundheit des Menschen ein Risiko darstellen, legt medentex ein hohes Maß an Sicherheit für seine Mitarbeiter an den Tag. Dazu zählt unter anderem die moderne Ab- und Umluftanlage, die regelmäßig die Luftwerte im Unternehmen misst. Um die Entsorgungsprozesse noch nachhaltiger zu gestalten, wird die Energie zur Kühlung und Erhitzung während der Reinigung der Amalgamabscheiderbehälter für das SmartWay-Recyclingverfahren von einer Wärmepumpe erzeugt. Außerdem werden keine fossilen Brennstoffe für die Lüftung und Klimaanlage im Unternehmen verbraucht, weder im gewerblichen noch im kaufmännischen Bereich. Einen Fokus legt das Unternehmen auf die regelmäßige Instandhaltung und Modernisierung des beachtlichen Fuhrparks. Durch modernste Motorentechnik wird der CO2-Ausstoß deutlich reduziert. Alle medentex-Mitarbeiter werden regelmäßig auf nachhaltiges Verhalten geschult. Umdenken und Neudenken sind die Herausforderungen der Zukunft.

Prüfsiegel „Gesicherte Nachhaltigkeit“

Möglichst transparent möchte medentex seine Maßnahmen für aktiven Umweltschutz kommunizieren. Genau durchleuchtet wurde das Bielefelder Unternehmen vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit & Ökonomie. Es bescheinigt medentex mit dem Prüfsiegel „Gesicherte Nachhaltigkeit“ ein verantwortungsvolles Handeln in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Sozialkompetenz. Eine Motivation für die Bielefelder, die Dinge weiterhin nachhaltig anzupacken, und einer lebenswerten Zukunft den Weg zu ebnen.

* Juryurteil der sprachkritischen Aktion „Unwort des Jahres 2019“