Vermischtes

Instrumentenaufbereitung: Verschärfte Hygiene-Richtlinien

Verschärfte Hygiene-Richtlinien speziell zur Instrumentenaufbereitung sorgen in so mancher Praxis für Kopfzerbrechen. Dabei haben die Landeszahnärztekammern Spielraum bei der Umsetzung der Empfehlungen – und mehr


Implantologie

Interview: Wie viele Implantate wo?

In welchen Fällen sollte die Anzahl der Implantate mit der der natürlichen Zähne übereinstimmen? Wann sollten es mehr, wann weniger sein? Ein Interview mit BDIZ-EDI-Präsident Christian Berger. mehr


Implantologie

Fehlpositionen von Implantaten vermeiden

Wie lassen sich Fehlpositionen von Implantaten vermeiden, wie korrigieren? Was ist vertretbar? Um diese Fragen drehte sich das 9. Experten-Symposium des BDIZ EDI. mehr


Vermischtes

Digitalisierung: DVT in der Praxis

Im Zuge der Digitalisierung spricht einiges für die Anschaffung eines DVT-Geräts. Diese Fragen sollten vorab geklärt werden, wenn man sich für die Digitale Volumentomografie in der eigenen Praxis entscheidet. mehr


Implantologie

Ästhetik: Freiliegende Implantate

Mukosale Rezessionen und Volumendefizite um Implantate stellen eine große Herausforderung für den Erhalt oder die Wiederherstellung der Ästhetik dar. mehr


Füllungsalternativen: Glasionomere im Fokus

Weil Amalgam in Deutschland als Füllungsmaterial kaum noch gefragt ist, braucht es Alternativen. Bieten sich Glasionomere an? Das DENTAL MAGAZIN sprach mit Dr. Thomas Klinke, Greifswald, Leiter einer Studie zum Thema Glasionomermaterial. mehr


Implantologie

Prothetische Konzepte sind entscheidend

Verschrauben statt Zementieren wird sich über kurz oder lang durchsetzen, selbst im Frontzahnbereich. Davon ist der Münchner Oralchirurg Dr. Claudio Cacaci überzeugt. mehr


Prothetik

Chirurgische Kronenverlängerung per Schall

Die minimalinvasive chirurgische Kronenverlängerung per Schall ist heute ein etabliertes Verfahren. Die Vorteile: Zeitersparnis, schnelle Wundheilung und geringe Traumatisierung des Gewebes. mehr


Parodontologie

PZR: Nutzen und Schaden sind ausgewogen

Nach Ansicht des IGeL-Monitors aus dem Oktober 2013 sind Nutzen und Schaden der PZR ausgewogen, oder es finden sich keine ausreichenden Daten, um Nutzen und Schaden zu beurteilen. mehr


Implantologie

Implantate: Einteilig versus zweiteilig (Teil 3)

Die Implantologie wird einen Wandel erfahren. Grund sind neue Aspekte des Gewebemanagements, die Optionen der Stammzelltherapie, des Tissue Engineerings und neuer biologischer Oberflächendotierungen. mehr


1 40 41 42 43 44 50