Serie: Konzepte für Warenwirtschaft und Nachbestellung (3)

Strukturierte Materialwirtschaft mit wenigen Mausklicks

Dank spezieller Softwareprogramme bedarf es nur weniger Mausklicks, um die gesamte Materialwirtschaft zu strukturieren und zu vereinfachen. Wie das funktioniert, zeigen die Beispiele im dritten Teil der Serie Konzepte für Warenwirtschaft und Nachbestellung. mehr


Serie: Konzepte für Warenwirtschaft und Nachbestellung (2)

Fehlerpotenzial der analogen Nachbestellung per Zettel

Trotz fortschreitender Digitalisierung ist noch in verhältnismäßig vielen Praxen die Bestellvorbereitung per Zettel gang und gäbe. Im zweiten Teil der Serie Konzepte für Warenwirtschaft und Nachbestellung werden die Vor- und Nachteile der analogen und der digital unterstützten Nachbestellung gegenübergestellt. mehr


Serie: Konzepte für Warenwirtschaft und Nachbestellung (1)

Großes Einsparpotenzial nutzen

Eine gut organisierte Warenwirtschaft ist für eine Zahnarztpraxis sehr viel wert – wer den Überblick behält und wirtschaftlich einkauft und lagert, kann Kosten im vierstelligen Bereich pro Jahr einsparen. Im ersten Teil der Serie Konzepte für Warenwirtschaft und Nachbestellung wird skizziert, was eine effektive Warenwirtschaft ausmacht und wie große Einsparungen zustande kommen können. mehr


Praxismanagement

Digitales QM wendet finanziellen Schaden ab

Als Teil des Gesamtplans für die Praxisentwicklung dient das digitale Qualitätsmanagement dem Zweck, konsequente Abläufe und Strukturen zu fördern. mehr


Start-up-Days

Praxisübernahme oder Neugründung?

Immer mehr Frauen interessieren sich für den „Sprung in die Selbstständigkeit“. Das zeigten die zweiten CAMLOG Start-up-Days, die im April in Frankfurt am Main stattfanden. Klar wurde auch: Mit professioneller Beratung und Hilfe von Mentoren lässt sich so mancher Fehler vermeiden. mehr


Versorgungseinrichtungen

Eine leise Leistung

Zu den meist verborgenen Voraussetzungen des klinischen Behandlungserfolgs zählen dentale Versorgungseinrichtungen mit zuverlässiger Funktion. In regelmäßigen Abständen empfiehlt sich darum eine eingehende Beschäftigung mit Kompressor und Saugsystem. mehr


Eine juristische Reise durch Haftung und Korruption

Wenn der Staatsanwalt klingelt

Korruption, Qualität und Veränderungen in der dentalen Welt – so lauteten die Themen eines eintägigen Workshops der Münsteraner Kanzlei für Wirtschaft und Medizin (kwm). Hochranginge Referenten, sowohl Zahnärzte als auch Rechtsanwälte, diskutierten über diese Themen in Münster mit Vertretern der Dentalbranche. mehr


Abrechnungstipps Endodontie

Endodontie im digitalen Zeitalter

Längst nicht alle endodontischen Leistungen werden durch die GOZ abgebildet. Und dennoch: Der digitale Workflow der Wurzelkanalbehandlung muss in Gebührenpositionen abgebildet werden, um angemessen vergütet zu werden. mehr


Hart umkämpfter Wettbewerb

Werbung in eigener Sache

Niedergelassene Zahnärzte müssen im Wettbewerb nicht nur durch ein zielorientiertes Leistungs- und Serviceangebot überzeugen – relevante Alleinstellungsmerkmale, die eine Praxis zur Marke machen, sollten für mehr


Urteil des Landgerichts Hamburg

Partnerfactoring – ein zukunftssicheres Modell

Ende Mai dieses Jahres sorgte ein Urteil des Landgerichts Hamburg dafür, dass (Zahn)Ärzte, Dentallaborbetreiber und Factoringdienstleister ein etabliertes Geschäftsmodell hinterfragen. mehr


1 2 3 27