Dr. Wolfgang Eßer zum aktuellen jameda-Patientenbarometer

„Das Vertrauen in die Arbeit der Zahnärzte ist zu Recht groß“

Die aktuelle jameda-Umfrage zeigt: Zahnärzte sind die beliebteste Arztgruppe. Dr. Wolfgang Eßer, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, bedankt sich bei Patienten und Zahnärzten.


Dr. Wolfgang Eßer, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) © KZBV


Zahnärzte sind die beliebteste Arztgruppe in Deutschland. Das geht aus dem aktuellen Patientenbarometer des Online-Arztbewertungsportals Jameda hervor, das kürzlich veröffentlicht wurde. Auf der nach Schulnoten gestaffelten Bewertungsskala belegen Zahnärztinnen und Zahnärzte demnach mit einer durchschnittlichen Gesamtnote von 1,33 mit einem Vorsprung den ersten Platz.

„Das zeigt einmal mehr, dass sich die Patienten bei ihren Zahnärzten ganz offensichtlich gut versorgt fühlen. Das Vertrauen, dass der Arbeit in den Praxen entgegengebracht wird, ist zu Recht groß. Für die aktuelle Bewertung und den damit verbundenen Vertrauensvorschuss möchte ich mich zunächst im Namen aller Vertragszahnärzte bei unseren Patienten ganz herzlich bedanken. Der Berufsstand wird auch künftig alles daran setzen, den hohen Erwartungen an unser Versorgungsangebot gerecht zu werden. Mein Dank gilt zugleich aber auch der gesamten Zahnärzteschaft, die durch den sorgsamen Umgang mit den Patienten dazu beiträgt, eine wohnortnahe, flächendeckende und qualitativ hochwertige Versorgung jetzt und in Zukunft sicherzustellen – sei es in Städten oder ländlichen Regionen“, sagte Dr. Wolfgang Eßer, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV).

Lesen Sie hier ausführlichere Informationen zur jameda-Umfrage.