Ergänzung des Produktportfolios

Dentsply Sirona übernimmt Cleverdent Limited

Die Übernahme ist perfekt: Cleverdent Ltd. ist nun ein Teil des weltweit größten Dentalherstellers Dentsply Sirona. Cleverdent entwickelte ClasenUNO, eine innovative Kombination aus Zahnspiegel und HVE-Absaugung.


Hayman

ClasenUNO® ist ein Vorreiter bei der Kombination von einem Zahnspiegel mit einer HVE-Absaugung © Dentsply Sirona


Mit seinen Produkten möchte Dentsply Sirona ganzheitliche Lösungen für Zahnärzte und Zahntechniker bieten, um sie dabei zu unterstützen, eine bessere, sicherere und schnellere zahnmedizinische Versorgung anzubieten. Die Übernahme und dadurch erfolgte Aufnahme des Spiegelsaugers ClasenUNO in das Produktportfolio ermöglicht dies. Er  bringt mehr Effizienz und reduziert die Notwendigkeit vierhändiger Eingriffe. Die Vorteile des indirekten Sichtfelds und der Beleuchtung durch den Spiegel kann, kombiniert mit der HVE-Absaugung, in zahlreichen Nass- und Trockenverfahren genutzt werden. Auch in der Zahnsteinentfernung und anderen präventiven sowie restaurativen Anwendungen kann der Spiegelsauger optimal eingesetzt werden.

„Dieses Produkt unterstützt unsere Kunden mit innovativer Technologie und optimiert die zahnmedizinischen Lösungen von Dentsply Sirona, sodass wir noch bessere klinische Ergebnisse liefern können“, erläutert Mark Trimmer, Interim Group Vice President Global Preventives. ClasenUNO wurde von Stephan Clasen, Eigentümer von Cleverdent Ltd. und Zahnmediziner, in Zusammenarbeit mit einem Team von Spezialisten für Technik, Design und Material entwickelt und patentiert. Als Vorreiter bei der Kombination aus einem Zahnspiegel mit einer HVE-Absaugung, stellte Clasen sein Produkt zum ersten Mal auf der Internationalen Dentalschau 2015 vor. 2016 wurde ClasenUNO mit dem iF Design Award  in der Sparte Medizin/Gesundheitsfürsorge ausgezeichnet und er ist mittlerweile in sieben Ländern erhältlich.

Cleverdent ist ein britisches Unternehmen mit Hauptsitz in Münster. Es wurde 2004 von Zahnarzt Stephan Clasen und Dr. Martin Kayser gegründet.