MIS: Modulare Ausbildung

In 2020 zum „Implantatprofi“ werden

Mindestens 100 Implantate in einem Jahr: Mit dem Ausbildungsprogramm „100 Implant Challenge“ unterstützt MIS auch 2020 Zahnärzte auf ihrem Weg in die praktische Implantologie.


Die 100 Implant Challenge ist eine modulare Ausbildung von MIS zum „Implantatprofi“. © MIS


Zwei Kick Off-Termine stehen interessierten Zahnärzten bereits zur Verfügung: am 08.02.2020 in Berlin oder am 23.05.2020 in Düsseldorf. Jetzt schnell registrieren unter www.100implantchallenge.de.

Das von MIS in Zusammenarbeit mit Dr. Rasmus Sperber entwickelte Programm legt bei der Aus- bzw. Weiterbildung der Teilnehmer besonderen Wert auf die praktische Anwendung der vermittelten theoretischen Inhalte: In sechs perfekt aufeinander abgestimmten Modulen starten die Teilnehmer in die praktische Implantologie.

Einteilung in implantologische Kenntnisniveaus

Modul 1, die initiale Kick-Off-Veranstaltung, stellt zunächst das Konzept der „100 Implant Challenge“ samt seiner Initiatoren vor. Hier werden die Teilnehmer ihres implantologischen Kenntnisniveaus entsprechend einem der drei Level Beginner, Advanced oder Professional zugeordnet.

Ein eintägiger Prothetik-Kurs, Modul 2, bereitet die Ärzte auf das anschließende Mentoring-Programm vor. Modul 3 umfasst einen regelmäßig in Leipzig stattfindenden drei- bis viertägigen OP-Kurs praktische Implantologie, an dem jeder Teilnehmer in Abhängigkeit seines implantologischen Kenntnisniveaus drei- bis zwölfmal im Jahr teilnimmt und jeweils mindestens sechs bis zehn Implantate setzt.

Begleitendes Mentoring-Programm

Das begleitende Mentoring-Programm, Modul 4, gewährleistet dank Abstimmung der Fallplanung ihrer eigenen Patientenfälle mit den Referenten die optimale Unterstützung bei der Zielerreichung in der Praxis. Modul 5 dient der individuellen Analyse der Praxisstrukturen durch die ausgebildete STEPPS-Beraterin Ana Pereira, deren Resultat ein konkreter Maßnahmenkatalog für die Zahnarztpraxis darstellt. Zu guter Letzt wird in Modul 6 das Praxisteam zur effizienten Integration der Implantologie in die jeweilige Praxis ins Boot geholt.

MIS Implants Technologies GmbH
Simeonscarré 2, D-32423 Minden
Tel: +49 (0)571 9 727 620, Fax: +49 (0)571 97 276 262
www.mis-implants.de
service@mis-implants.de