Minimalinvasive Therapie von Zahnfehlstellungen

Invisalign: Mit diesen Workshops werden Sie zum zertifizierten Anwender

Zahnärzte und Praxispersonal können sich nun in speziellen Workshops als "Invisalign Go Anwender" zertifizieren lassen. Was bringen die Fortbildungen und wie kann man teilnehmen?


Invisalign Workshops

Zahnärzte und ihr Praxispersonal können in speziellen Workshops die Zertifizierung als „Invisalign Go Anwender“ erwerben. © Align Technology


Align Technology entwickelt und produziert mit dem Invisalign-System das weltweit fortschrittlichste transparente Aligner-System sowie die iTero Intraoralscanner und weitere Dienstleistungen. In speziell entwickelten Kursen können sich interessierte Zahnärzte als Invisalign Go Anwender zertifizieren – deren Praxen werden zudem seit 2019 mit halbtägigen Workshops für das Personal unterstützt.

Invisalign-Workshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Mit dem Invisalign-System wurden bisher bereits 7,2 Millionen Lächeln realisiert. Invisalign gilt damit als weltweit bekannteste Marke für die Therapie von Zahnfehlstellungen ¹. Zahnärzten bietet das System die Möglichkeit einer minimalinvasiven und komfortablen Behandlung – zudem kann es in komplexe Therapiepläne integriert werden. Eine Zertifizierung zum Invisalign-Go-Anwender erfolgt in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch ein speziell entwickeltes Kursprogramm, das aus einer ganztägigen Präsenzveranstaltung, zwei Webinaren und einem halbtägigen Study Club besteht. Für die Präsenzveranstaltung werden gemäß BZÄK Fortbildungspunkte vergeben.

Die Invisalign-Go-Ausbildung liefert den Teilnehmern einen klaren Fahrplan, bestehend aus einem Ausbildungs- und Trainingsprogramm, sowie eine fundierte Unterstützung für die Zukunft. Weitere Informationen können Interessenten hier anfordern.

Halbtägige Workshops für das Praxisteam

Seit dem vergangenen Jahr wendet sich Align Technology mit eigens eingerichteten Workshops jetzt auch explizit an das Praxispersonal (ZMF, ZFA, ZMP, ZAH, ZMV) Invisalign-zertifizierter Zahnärzte. Ziel ist es, diese optimal zu unterstützen und zu entlasten. Der halbtägige Workshop vermittelt theoretische Inhalte, die mit einer Vielzahl praktischer Übungen vertieft werden. Michaela Sehnert, Zahnärztin in Halle (Saale), hat Invisalign Go bereits erfolgreich in ihre Praxis integriert und dabei von Anfang an ihr Praxisteam ins Boot geholt: „Die Mädels waren sofort begeistert. Sie sind Ansprechpartner Nummer 1 für unsere Patienten und wir alle wissen, dass ein Patient anders mit einer Mitarbeiterin spricht als mit dem Zahnarzt bzw. der Zahnärztin selbst.“ Zu den im Workshop vermittelten Themen zählen das Basiswissen für die erfolgreiche Beratung und Behandlung der Patienten, die Platzierung von Invisalign Go innerhalb und außerhalb der Praxis, die Einreichung diagnostischer Unterlagen, der Umgang mit der Invisalign Doctor Site und ClinCheck (Web) sowie Troubleshooting und Retention.

Bessere Behandlungsqualität, weniger Behandlungszeit

Neben dem besseren Verständnis für die Notwendigkeit der Behandlung kann auch eine Verbesserung der Qualität der diagnostischen Unterlagen erreicht werden. Das Team wird motiviert, den Zahnarzt zu entlasten, kann die Patienten selbstbewusster beraten und gewinnt dadurch an Souveränität. Michaela Sehnert betont: „Der Invisalign-Workflow ist einfach und sicher – fast selbsterklärend – gestaltet. Meine Mitarbeiterinnen können einen ClinCheck-Behandlungsplan lesen, wissen genau, wie Attachments zu kleben sind und wie der Patient aufgeklärt werden muss im Umgang mit den Alignern.“ Sie delegiert diese Leistungen zu 100 Prozent und schätzt es sehr, dass ihre Mitarbeiterinnen sauber und geduldig am Patienten arbeiten: Die gewonnene Zeits kommt nicht nur dem behandelnden Zahnarzt zugute, sondern dank geringerer Stuhlzeit auch dem Patienten. Anmeldungen nimmt der zuständige Align-Gebietsleiter gerne entgegen.

Quelle:

1 Daten bei Align Technology archiviert – Claims Bank, 7. März 2017