15.11.16 / 00:00
DGI-Kongress-App

Durchblick in Hamburg

Wenn sich die Implantologen vom 24. bis zum 26. November zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) in Hamburg treffen, hilft die offizielle Kongress-App den Teilnehmern im zweiten Jahr in Folge, sich das komplette Kongressprogramm thematisch und geografisch individuell zu organisieren.


Screenshot der APP
Die App ist sowohl im AppStore für Android-Geräte als auch bei iTunes für Apple-Geräte (iOS) verfügbar. Mit dem auf dieser Seite abgebildeten QR-Code wird man automatisch in den entsprechenden Store weitergeleitet. Die App ist ab sofort verfügbar. © Deutscher Ärzteverlag

Mit der offiziellen und kostenlosen App zum DGI-Kongress 2016, die in Kooperation der DGI mit dem Deutschen Ärzteverlag entstanden ist, haben die Kongressteilnehmer alle relevanten Informationen zu jeder Zeit verfügbar, auf Smartphone und Tablet.

Im regen Kongresstreiben sparen sich die Besucher das Herumtragen von Unterlagen und können sich ihren Kongressbesuch individuell gestalten und im Veranstaltungskalender einzelne Vorträge markieren und damit vormerken.

Die App gibt einen geordneten Überblick über das komplette Kongressgeschehen inklusive der begleitenden Industrieausstellung.

Umfassender Überblick

Zu den Features der Software zählt der Überblick über alle Vorträge, Referenten und Aussteller. Die Vorträge sind chronologisch und nach Sessions sortiert, die Titel aller Vorträge können abgerufen werden. Die jeweiligen Referenten können in einer Liste inklusive Porträtfoto eingesehen werden. Alle Aussteller der ImplantExpo sind ebenfalls aufgeführt, inklusive aller Standnummern auf dem Messegelände.

Mit wenigen Klicks kann der Kongresstag individuell geplant werden, indem der User die für ihn interessanten Vorträge markiert – so kann kein Highlight verpasst werden.

Damit die Kongressbesucher die Räumlichkeiten ebenfalls zielsicher ansteuern können, unterstützt die App auch dabei mit Informationen rund um den Veranstaltungsort sowie interaktive Standkarten und Raumpläne. Als zusätzlichen Service füllt unsere Redaktion den Newsfeed-Bereich regelmäßig mit Berichten über die wichtigsten Vorträge und Neuerungen des Kongresses – denn als Besucher kann man nicht gleichzeitig überall sein.