Der Bereich Zahnmedizin umfasst die wichtigen Gebiete Implantologie, Parodontologie, Zahnerhaltung, Prothetik und Prophylaxe. Insbesondere die Digitalisierung in der Zahnheilkunde verspricht mit ihren ständigen Weiterentwicklungen großen Nutzen für die Patienten.

  • 2. Internationale Konferenz für 3D-Druck in der Medizin

Bioprinting im Kommen

Mehr als 300 Teilnehmer informierten sich auf der 2. Internationalen Konferenz für 3D-Druck in der Medizin, die Mitte Mai im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz stattfand.

  • Die prothetische Lösung für herausnehmbare Prothesen

Stabil und komfortabel

Festsitzend, leicht zu reinigen und ästhetisch – wie sich das auf sechs Implantaten im zahnlosen Oberkiefer realisieren lässt, zeigt das Fallbeispiel.

Abb. 1: Lachbild der Ausgangssituation
  • Alle Fachdisziplinen

Ästhetik in der Front – jeder Zahn zählt

Um ein ideales Behandlungsergebnis für eine ästhetische Zahnfront zu erreichen, sollten alle Fachdisziplinen der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sowie die Zahntechnik einbezogen werden.

Abb. 1: Der Kontaktpunkt fehlt. Somit funktioniert es nicht mehr mit Zahnseide, sondern ein Interdentalbürstchen wird benötigt.
  • Diskussion über Zahnseide

Auf dem Prüfstand: Zahnseide

Seit mehr als 200 Jahren gibt es Zahnseide. Trotzdem existieren nach wie vor keine Studien, die die Wirksamkeit dieses Hilfsmittels eindeutig belegen.

  • Interview mit Oralchirurg Jan Kielhorn

„Intelligenter Spirit“

Die Implantologen der „Next Generation“ ticken anders, weiß der Fachzahnarzt für Oralchirurgie Jan Kielhorn. Am Beispiel des Implantatsystems iSy stellt er die neue Denke vor.

  • Klinische Langzeituntersuchungen

Prospektive Studien zu Miniimplantaten

Mithilfe des praxiserprobten und studienbewährten Konzepts der Miniimplantate lassen sich Unterkiefer- und Oberkieferprothesen stabilisieren.

  • Ein Interview mit Dr. Maria Csides

„Primäre Methode der Schmerzausschaltung“

Allen Vorteilen zum Trotz setzt sich die intraligamentäre Anästhesie in Deutschland nicht flächendeckend durch. Das DENTAL MAGAZIN fragte Dr. Maria Csides, die sich seit Jahren mit der Thematik befasst.