Der Bereich Zahnmedizin umfasst die wichtigen Gebiete Implantologie, Parodontologie, Zahnerhaltung, Prothetik und Prophylaxe. Insbesondere die Digitalisierung in der Zahnheilkunde verspricht mit ihren ständigen Weiterentwicklungen großen Nutzen für die Patienten.

  • Interview mit Oralchirurg Jan Kielhorn

„Intelligenter Spirit“

Die Implantologen der „Next Generation“ ticken anders, weiß der Fachzahnarzt für Oralchirurgie Jan Kielhorn. Am Beispiel des Implantatsystems iSy stellt er die neue Denke vor.

  • Klinische Langzeituntersuchungen

Prospektive Studien zu Miniimplantaten

Mithilfe des praxiserprobten und studienbewährten Konzepts der Miniimplantate lassen sich Unterkiefer- und Oberkieferprothesen stabilisieren.

  • Ein Interview mit Dr. Maria Csides

„Primäre Methode der Schmerzausschaltung“

Allen Vorteilen zum Trotz setzt sich die intraligamentäre Anästhesie in Deutschland nicht flächendeckend durch. Das DENTAL MAGAZIN fragte Dr. Maria Csides, die sich seit Jahren mit der Thematik befasst.

Mit den heuteigen Dosierradspritzen
  • Plädoyer für die intraligamentäre Anästhesie

Intraligamentäre Anästhesie first?

Die Infiltrations- und die Leitungsanästhesie wird als Basismethoden der lokalen oralen Schmerzausschaltung gelehrt. Die intraligamentäre Anästhesie wird nur am Rande erwähnt.

  • Der Implantologiemotor Implanted und das Osstell ISQ-Modul

Implantatbettaufbereitung:einfach und schnell

Durchdachte Menüführung, komfortable Instrumentenablagen, kabelloser Fußanlasser, sauber gelöste Kühlmittelzufuhr – mit der Chirurgieeinheit Implantmed lässt sich bequem und sicher inserieren.

  • Dental Online Channel

Channel mit starkem Start

Der Anspruch: Alles Wissenswerte aus Parodontologie und Implantologie kompakt, relevant und aktuell. Und bereits nach wenigen Tagen „online“ scheint sich das Konzept zu bewähren.

  • EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR)

Medizinprodukte: neue Verordnung, viele Fragen

EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ist beschlossen. Der bürokratische Aufwand ist gigantisch, es drohen Engpässe bei den Benannten Stellen; viele Fragen sind offen.

  • Ein Interview mit Prof. Dr. Dr. Christian Walter

Bisphosphonatpatienten in der Praxis

Osteoporosepatienten und Patienten mit Malignomen haben ein unterschiedlich hohes Risiko, eine Nekrose zu entwickeln. Die Auswirkungen können in beiden Gruppen aber durchaus ähnlich dramatisch sein.