ab/sk
30.08.17 / 09:06
Verlässt Prof. Al-Nawas die Universitätsklinik Halle nach nur wenigen Wochen?

Von Mainz nach Halle und zurück?

Zum 1. Juli 2017 war Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas von Mainz nach Halle gewechselt, um dort als Direktor der halleschen MKG-Universitätsklinik zu arbeiten. Nun hat er den Ruf an die MKG-Chirurgie in Mainz erhalten. Noch ist unsicher, ob er diesem Ruf folgen wird.


Prof. Al-Nawas könnte nach drei Monaten in Halle zurück nach Mainz wechseln. © sk/ab

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas selbst war überrascht, als die Nachricht kam: Nachdem er im ersten Besetzungsverfahren nicht zum Zuge gekommen war, erhielt er nun doch einen Ruf an die MKG-Chirurgie der Universitätsmedizin in Mainz. Erst zum 1. Juli wechselte Al-Nawas als neuer Direktor an die MKG-Universitätsklinik in Halle an der Saale. Zuvor war er 20 Jahre lang Mitarbeiter der Universitätsmedizin Mainz, ab 2004 dort Oberarzt bzw. ab 2008 Leitender Oberarzt der Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie.

Ob Al-Nawas den Ruf nach Mainz annehmen und somit ab 1. Oktober 2017 Nachfolger von Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner werden wird, ist noch unklar. Ursprünglich hatte sich die Universitätsmedizin Mainz für Prof. Dr. Dr. Marco Rainer Kesting (45) als Wagner-Nachfolger entschieden. Dieser lehnte aber seinen Ruf nach Mainz ab.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf pi.dental-online-channel.com.



Mehr zum Thema