jh
18.09.17 / 13:02
Co-Evolution Summit der Health AG

Künstliche Intelligenz für die Praxissteuerung

Anfang September veranstaltete der IT- und Finanzdienstleister Health AG seinen ersten Co-Evolution Summit. Die Veranstaltung zeigte eindrücklich, welche futuristischen Technologien schon heute für die Zahnarztpraxis sinnvoll genutzt werden können.



Über 520 Zahnärzte und zahnmedizinische Fachangestellte nutzten in der Hamburger Eventlocation Kampgnagel die Gelegenheit, um sich bei Vorträgen, Workshops und Diskussionen über die digitalen Lösungen der Health AG zu informieren. Den Rahmen für den Co-Evolution Summit 2017 bildete die solutions.hamburg, Norddeutschlands wichtigster Digital-Kongress.

Interview mit Jens Törper

Abrechnung mit intelligenter Computerunterstützung

In einer eigenen Halle präsentierte die Health AG an acht Themeninseln ihren bewährten Factoring-Komponenten, das Abrechnungs-Coaching, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die neue Coevo-App und klärte die Gäste außerdem über Datensicherheit und Künstliche Intelligenz auf. Der Höhepunkt des Co-Evolution Summits war zweifellos die Vorstellung des neuen intelligenten Abrechnungscomputers Hēa Ratio. Die Software soll zukünftig Praxen bei der Erstellung GOZ-konformer Abrechnungen helfen. Die künstliche Intelligenz prüft anhand von etwa 9.000 Regeln und Zusammenhängen, ob die vom Anwender eingegeben Daten logisch und vollständig sind und schlägt gegebenenfalls Ergänzungen oder Änderungen vor.

Interview mit Dr. Dr. Stephan Weihe

Mitgestalten an Praxisprodukten der Zukunft

Dabei ist Hēa Ratio nur ein Teil von Hēa – der Vernetzten Praxissteuerung. Diese soll Zahnarztpraxen künftig als Plattform eine barrierefreie digitale interne und externe Kommunikation, Dokumentation und Verwaltung ermöglichen. Dank der webbasierten Lösung ist Hēa unabhängig von Ort und Endgerät überall aus zugänglich. Die Daten werden über eine extrem sichere Verschlüsselung auf zwei Servern in Deutschland gespeichert. Besonders an dem Produkt ist darüber hinaus seine Entstehungs- und Weiterentwicklungsweise. Hēa wird nicht nur vom Entwicklungsteam der Health AG in Zusammenarbeit mit IT-Spezialisten erdacht, sondern von mittlerweile über 500 Co-Evolution-Partnern mitgestaltet.

Interview mit Jan Schellenberger

Die Health AG verfolgt mit dem Prinzip der „Co-Evolution“ den Ansatz auf Grundlage der Ideen und Wünsche von echten Anwendern praxisnahe Produkte zu entwickeln. Entsprechend stand auch beim Co-Evolution Summit 2017 in Hamburg der Dialog im Mittelpunkt. Neben der Möglichkeit, sich im herkömmlichen Beratungsgespräch auszutauschen, lud die Health AG ihre Gäste auch in Workshops und dem Future Talk mit zahlreichen Co-Evolution-Partnern zum aktiven Dialog ein.

Interview mit Jutta Schütt


Mehr zum Thema