sk
17.03.17 / 16:07
Vorstandswahlen in Berlin

Eßer als KZBV-Vorsitzender wiedergewählt

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat ihren Vorstand gewählt. Wolfgang Eßer bleibt Vorsitzender, doch die Stellvertreter wechseln.


Dr. Wolfgang Eßer bleibt Vorsitzender des Vorstandes der KZBV. © Schunk/DÄV

Die KZBV hat einen neuen Vorstand. Angeführt wird dieser in der 15. Wahlperiode von Dr. Wolfgang Eßer, der damit wiedergewählt wurde. Ergänzt wird der Vorstand durch Dr. Karl-Georg Pochhammer und Martin Hendges.

Ein altes und zwei neue Gesichter

Eßer, der seit 2002 dem KZBV-Vorstand angehört, von 2005 bis 2013 dessen stellvertretender Vorsitzender und seit 2013 der Vorstandsvorsitzende war, erhielt 55 Stimmen der Vertreter der konstituierenden Vertreterversammlung, die am 17. und 18. März 2017 in Berlin tagt. Dem neuen KZBV-Vorstand gehören zudem zwei neue Gesichter an: Zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wurde der frisch gekürte Berliner KZV-Vorsitzende Dr. Karl-Georg Pochhammer gewählt. Pochhammer erhielt 54 Stimmen der Delegierten. Ebenfalls zum neuen Vorstandsvorsitzenden der KZBV wurde der Kölner Zahnarzt Martin Hendges gewählt, der ebenfalls 54 Stimmen erhielt. Hendges ist derzeit noch stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der KZV Nordrhein.

Damit steht das neue Führungs-Trio der KZBV für die nächsten sechs Jahre. Erstmals sind in einem Vorstand zwei Vertreter der KZV Nordrhein vertreten. Ausgeschieden aus dem Vorstand sind damit Dr. Jürgen Fedderwitz und Dr. Günther E. Buchholz. Alter und neuer Vorsitzender der KZBV-Vertreterversammlung ist Dr. Karl-Friedrich Rommel aus Mecherstädt, Thüringen.