25.07.17 / 08:50
Noch bis zum 30. September 2017 bewerben!

DGPZM vergibt zum ersten Mal einen Praktikerpreis

Niedergelassene Kolleginnen und Kollegen können bis zum 30. September 2017 ihr Abstract für ein präventionsorientiertes Handlungskonzept einreichen. Die Preisverleihung findet auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) im November in Berlin statt.


Das Preisgeld beträgt 500 Euro, alle Präsentierenden sparen zudem die Gebühr für einen Kongresstag. © dgpzm

Die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) vergibt erstmals in diesem Jahr einen Preis für ein präventionsorientiertes Handlungskonzept in der zahnärztlichen Praxis. Niedergelassene Kolleginnen und Kollegen können bis zum 30. September 2017 Abstracts für diesen Preis einreichen und ihr Konzept im Rahmen eines 15-minütigen Kurzvortrags oder einer Posterpräsentation auf der DGPZM-Jahrestagung vorstellen.

Die Jahrestagung findet im Rahmen der 3. Gemeinschaftstagung der DGZ, DGPZM, DGR²Z und DGET vom 23. bis 25. November 2017 in Berlin statt.

Der beste Kurzvortrag oder das beste Poster wird nach den Vorträgen der DGPZM-Jahrestagung ausgezeichnet, das Preisgeld beträgt 500 Euro und wird von der Firma Ivoclar Vivadent gesponsert. Zudem sparen alle Präsentierenden die Gebühr für einen Kongresstag. Ihre Abstracts können Interessierte an eine der folgenden E-Mail-Adressen senden: carolina.ganss@dentist.med.uni-giessen.de oder lutz@dr-laurisch.de.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der DGPZM unter www.dgpzm.de.



Mehr zum Thema