be
20.02.17 / 14:11
Wachsender Erfolg der Veranstaltungreihe

BDK-Kongress „Young Orthodontists“ im Dezember

Was ein junger angestellter Kieferorthopäde bei aller guten fachlichen Ausbildung nicht hat und auch nicht haben kann: eigene Erfahrung mit der Existenzgründung. Das ist sicher einer der Gründe für den nach wie vor wachsenden Erfolg der Kongress-Reihe „Young Orthondontists“ des BDK/Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden. Deshalb wird es auch in diesem Jahr wieder eine spannende Fortsetzung geben: am 1. und 2. Dezember 2017 in Berlin.


Dr. Gundi Mindermann, 1. Bundesvorsitzende des BDK, berichtete, wie es älteren Kieferorthopäden am Scheideweg zwischen Rente und Renovierung geht. © Dental Relations

Was die besondere Atmosphäre dieser Veranstaltungen ausmacht, zeigte sich zuletzt wieder am 28. und 29. Oktober 2016 in München. An beiden Tagen prägten die eigenen Erfahrungen und speziellen Expertisen der Kolleginnen und Kollegen sowie die Rückfragen der Starter das alltagsnahe und kommunikationsstarke Programm.

Es startete gleich mit sehr persönlichen Erlebnissen zwischen Erfolg und nervenzehrenden Problemen bei der Praxisgründung. Während drei junge Kieferorthopäden zu den Aspekten „Gründung gemeinsam mit dem Senior“, „Praxisübernahme – in der Retrospektive“ und über ihre Erfahrungen mit der „Neugründung“ berichteten, zeigte Dr. Gundi Mindermann, 1. Bundesvorsitzende des BDK, am Beispiel ihrer eigenen Praxis die Erlebenswelt der älteren Kolleginnen und Kollegen auf, deren Praxis am Scheideweg steht zwischen „Rente oder Renovierung“.

Jetzt Platz vormerken lassen

Aber auch Themen wie Finanzierung, Markttrends, Wirtschaftlichkeit, Digitalisierung und Praxismanagement wurden in Vorträgen und Workshops beleuchtet. Weil es sich als spannend erwiesen hat, zu Starter-Kongressen auch Kolleginnen und Kollegen in der Zeit vor Ende ihrer Praxisführung dabei zu haben, da sie sie die Diskussionen anregen, wird das Konzept auch für den Kongress vor dem 1. Advent in Berlin 2017 erneut umgesetzt.

Da viele Teilnehmer schon bei Ende des letztjährigen Kongresses ihre Teilnahme für 2017 vorgemerkt haben, sollten Interessierte sich auch zeitig ihren Platz sichern. Weitere Infos auf www.young-orthodontists.de



Mehr zum Thema