mr
09.10.17 / 17:03
Kooperation von Nobel Biocare und Dentalpoint

Metallfreies Implantat kommt Anfang 2018

Zu Beginn des kommenden Jahres bringt Nobel Biocare mit dem Kooperationspartner Dentalpoint ein zweiteiliges Keramikimplantat mit verschraubter Innenverbindung auf den Markt.


Stellten das neue Keramikimplantat in Madrid vor: Prof. Stefan Holst, Vice President Implantatsysteme, Hans Geiselhöringer, President und Sandro Matter, Vice President Implantatsysteme und Forschung (v.l.n.r.) Foto: Barfuß

Durch die Partnerschaft mit Dentalpoint fügt Nobel Biocare seinem Portfolio dentaler Titanimplantate mit der klinisch geprüften TiUnite-Oberfläche eine weitere Option hinzu. Die innovativen Produkte von Dentalpoint – bekannt durch die Implantatmarke Zeramex – sollen Kliniker dabei unterstützen, ihren Patienten metallfreie Lösungen mit optimalen ästhetischen Ergebnissen anbieten zu können.

Mit der Hilfe einer innovativen Technologie ist es Dentalpoint gelungen, das erste zweiteilige und völlig metallfreie Bone-Level-Implantat mit Innenverbindung, die ohne Zement auskommt, herzustellen. Die verschraubte Lösung mit einer innovativen metallfreien Schraube und die zweiteilige Gestalt des Implantats gibt den Behandlern die Möglichkeit, ihre Patienten mit Zirkoniumdioxid-Implantaten zu versorgen und dabei genau so vorzugehen, wie sie es von herkömmlichen Implantaten gewöhnt sind. Im Vergleich zu bereits bestehenden einteiligen oder zementierten Implantatlösungen bietet das neue Implantat eine höhere Flexibilität bei der Restauration.

Nobel Biocare wird die erste Implantatlösung mit dieser einzigartigen Technologie Anfang 2018 auf den Markt bringen.

Perfekte Ergänzung des Portfolios

„Nobel Biocare erforscht keramische Implantatlösungen nun bereits seit vielen Jahren. Mit der Dentalpoint AG haben wir einen Partner und eine Technologie gefunden, die dem hohen Anspruch unserer Kunden und uns selbst genügt. Nobel Biocare wird seinen Kunden daher sehr bald die erste komplett metallfreie verschraubte Implantatlösung mit Innenverbindung anbieten können. Dieses Implantat ist die perfekte Ergänzung unseres bereits großen Portfolios von Produkten, die das Gewebe gesund erhalten und langlebige Ästhetik garantieren“, sagt Hans Geiselhöringer, President Nobel Biocare.

„Das Interesse an Keramikimplantaten wächst, und damit auch die Nachfrage auf der ganzen Welt. Wir sind hocherfreut über das Potenzial dieser Partnerschaft mit einem Unternehmen der Reputation und Geschichte wie Nobel Biocare. Das Wichtigste ist, dass Zahnärzte und Patienten auf der ganzen Welt von unserer innovativen Implantatlösung profitieren können“, sagt Jürg Bolleter, President Dentalpoint.



Mehr zum Thema